Cannabis gegen Muskelkrämpfe doch nicht wirksam?

Seit Mai 2011 dürfen Cannabis-haltige Fertigarzneimittel in Deutschland zugelassen werden. Als erstes (Juli 2011) erlangte das Mundspray "Sativex" die Zulassung.


[...] Das Präparat wird unter die Zunge gesprüht, und soll hierdurch Spastiken und weitere Symptome der Multiplen Sklerose lindern. Klinische Studien hatten gezeigt, dass Sativex bei MS-Patienten, ohne konventionellen Therapieerfolg Spastiken verringerte. [...] (Quelle: Cannabis Medikamente in Deutschland erlaubt, sb, heilpraxis.net, 19.05.2011)
Eine aktuelle Untersuchung stellt die bisherigen Studienergebnisse zu Cannabisextrakten als Symptomlinderungsmittel nun infrage. Studien seien entweder unzureichend gewesen oder hätten keine signifikante Wirkung bewiesen.
Kontrollbehörden von zig Staaten haben die Studienergebnisse hingegen anerkannt.

Quellen: 

0 Kommentare :

Kommentar posten